Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Liebe Eltern, liebe Patientinnen und Patienten, unter bestimmten Umständen kann es hilfreich sein die psychotherapeutischen Sitzungen als Videositzung zu machen.
Für diese Videositzungen gelten folgende Regeln:
1. Die Videositzung wird nur durch den oder die Psychotherapeutin durchgeführt.

2. Die Videositzung darf nur über einen speziell zertifizierten Anbieter erfolgen, der durch die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns genehmigt wurde und eine sogenannte Ende-zu-Ende Verschlüsselung anbietet. Das Gespräch darf dann weder aufgenommen, gespeichert oder für andere einsehbar sein.

3. Die Videositzung sollte in einem ruhigen und geschlossenen Raum stattfinden, welcher eine ausreichende Privatsphäre ermöglicht. Niemand der nicht eingeladen wurde, sollte mithören oder mitsehen können!

4. Zu Beginn wird überprüft ob auch wirklich nur die eingeladenen Personen beteiligt sind. Die Videositzung darf von keiner Teilnehmerin/ keinem Teilnehmer mitgeschnitten oder gespeichert werden.

Wichtiger Hinweis:
Der Datenschutz der psychotherapeutischen Sitzung hängt auch davon ab wie gut Dein/Ihr Rechner (bzw. Tablet, PC, Smartphone) abgesichert ist. Schadprogramme können nämlich Videoübertragungen aufzeichnen und weiterleiten. Zum Schutz gehören u. a. ein aktuelles Betriebssystem und ein aktuelles Virenschutzprogramm sowie eine aktivierte Firewall.

 

 

Anleitung Videosprechstunde

 

  1. Einen Termin für eine psychotherapeutische Videositzung mit der behandelnden Psychotherapeutin vereinbaren (z.B. per Telefon, SMS oder Mail).

 

  1. Einen Zugangscode von der Therapeutin per Telefon, SMS oder Mail erhalten.

 

  1. Die Seite im Internet → https://video.redmedical.de aufrufen.

 

  1. Dort mit Namen und Zugangscode einloggen, die Sprechstunde kann beginnen.